💁‍ Tutorial: Gamer Girl vs Girl Gamer | GAMEPLAY #002

GAMEPLAY geht weiter. Zur Einstimmung unserer Folge ĂŒber Frauen und Gaming wollen wir mal einen wichtigen Unterschied aufmachen: Gamer Girl vs Girl Gamer. Denn auch wenn der Unterschied klein wirken mag, so trennen die Begriffe Welten voneinander.

Dieser Podcast entsteht in Zusammenarbeit mit dem E-Sport Hub Sachsen-Anhalt! GAMEPLAY ist DER Podcast zu E-Sport, Let’s Play und Gaming Culture. Egal ob Konsole, PC oder Mobile Device: Wir berichten ĂŒber HintergrĂŒnde, erklĂ€ren Begriffe und helfen aus dem Noob einen Pro zu machen. Die Sendung mit dem E-Sport.

Inhalte des Teasers

  • Ab 00:00:00 – Intro, BegrĂŒĂŸung
  • Ab 00:00:25 – Inhalt der Folge, Tutorial-Thema
  • Ab 00:07:35 – Teaser fĂŒr Thema-Folge, Verabschiedung, Outro
  • Ab 00:08:05 – Ende

Inhalt

Der Begriff befindet sich in einem Kosmos mit bspw. dem Geek Girl, Fake Geek Girl etc. Das Magazin Red Riding Rogue hat Gamer Girl definiert als:

“[…] spöttische Bezeichnung fĂŒr eine Frau, die gerne mal mit Controllern oder Spielen posiert – hauptsĂ€chlich, um MĂ€nner zu beeindrucken – mit Videospielen aber sonst nichts am Hut hat. Ein oberflĂ€chliches MĂ€dchen, das bloß (mĂ€nnliche) Aufmerksamkeit möchte und diese einfordert, indem es sich als Liebhaberin eines ‚mĂ€nnlichen’ Hobbies darstellt.”

Der Begriff Girl Gamer soll wiederum ein Gegenentwurf sein und wird in der englischsprachigen Wikipedia definiert als:

“The term „girl gamer“ has been used as a reappropriated term for female players to describe themselves, but it has also been criticized as counterproductive or offensive.”

Es geht also darum, dass der Begriff entweder abwertend oder aufwertend gebraucht wird und lediglich die Reihenfolge den Unterschied macht. Der Begriff ist grammatisch ĂŒbrigens ein Determinativ-Kompositum: Der vordere Teil des Wortes definiert nur den hinteren Teil des Wortes genauer. Also entweder bin ich ein Gamer Girl, also ein MĂ€dchen, das eben auch spielt. Oder ich bin ein Girl Gamer, also ein Gamer, der eben weiblich ist.

Meinung der Macher

Um es mit Trilobyte141 bei reddit zu sagen:

“I’m not a gamer girl… I’m a gamer woman.”

Das empfinden wir als passend. Wir sollten uns nicht so sehr an Labeln aufhĂ€ngen. Aber obwohl wir nicht große Fans von solchen Kategorisierungen sind, verstehen wir, dass manche sie wollen, um sich selbst besser definieren zu können.

Moderatoren & GĂ€ste

An dieser Episode haben in zunehmender Follower-Zahl mitgewirkt:

Quellen & Links

  • [keine]

ErwÀhnte Folgen

  • [keine]

Hören & Download

Back to Top