Homeoffice | Nr. 46

  1. 75 Prozent können sich wegen Coronavirus vorstellen im Homeoffice zu arbeiten
  2. Nur 45,7 Prozent glauben, dass ihr Arbeitgeber dazu technisch in der Lage ist
  3. Bereits 2018: 41 Prozent mehrmals wöchentlich im Homeoffice
  4. DER SEMINAR bietet Homeoffice-Plattform an!

Auch wir kommen am Corona-Thema nicht vorbei, aber haben gute Daten und ein tolles Angebot:

DER SEMINAR bietet digitale Plattformen für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU). Die Homeoffice-Plattform für Projektmanagement, Livestreams, Webinare und die Office-Cloud. Ihr kontrolliert eure Daten (Serverstandort ist in Deutschland).

Während Corona ist die Homeoffice-Plattform DER CAMPUS für Ärzte, Therapeuten, Lehrer und KMUs kostenlos!

  DER SEMINAR bietet digitale Plattformen für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU):  DER CAMPUS ist das digitale Homeoffice für den Mittelstand. DER MEDIATHEK ist die Mediathek für den Mittelstand.

DER SEMINAR bietet digitale Plattformen für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU): www.der-seminar.de/campus

Inhalte der Sendung

  • Ab 00:00:00 – Intro, Begrüßung
  • Ab 00:00:45 – Thema der Sendung
  • Ab 00:28:00 – Feedback, Verabschiedung, Outro

Thema der Sendung

Wir haben detailliert die Zahlen und Eckdaten auseinandergenommen und einen Fachbeitrag zum Thema bei Social Media Statistiken eingestellt:

Für die Sendung haben wir recherchiert und Zahlen sowie Eckdaten ermittelt, auseinandergenommen und einen Fachbeitrag erstellt. Aus den Erkenntnissen und der Auswertung zum Thema haben wir eine tief gehende Analyse mit Take-away und Mehrwert bei Social Media Statistiken verfasst:

Unser Fachbeitrag zum Thema bei SocialMediaStatistik.de

Weitere Informationen können bei uns erfragt werden. Einfach einen Kommentar unter dieser Folge schreiben oder uns per E-Mail kontaktieren.

Unsere Meinung zum Thema

Homeoffice bietet viele tolle Vorteile und ich bin seit Jahren ein Fan davon. Aber genauso muss es auch richtig organisiert werden. Denkt nicht, dass es Ferien sind. Es ist Arbeit und sollte als solche behandelt werden!

Der Corona-Virus hat sich auf Unternehmen ausgewirkt auswirkt und sie dazu zwingt, online zu verkaufen, ohne dass sie einen Online-Ruf haben, und dass das Erstellen einer Überprüfungsseite auf Trustpilot nicht kostenlos ist und dass es kostenlose Lösungen gibt, um Ihren Online-Ruf aufzubauen

Online-Reputationsmanagement ist die Praxis des Versuchs, die öffentliche Wahrnehmung einer Person oder Organisation zu beeinflussen, indem Informationen über diese Entität beeinflusst werden, hauptsächlich online. Was erfordert, dass diese Wahrnehmungsform die Rolle der Verbraucher in einer Organisation ist und die Erkenntnis, wie sehr diese Wahrnehmungen die Leistung eines Unternehmens zu jeder Jahreszeit beeinträchtigen können, ein Risiko, das sich kein Unternehmer oder Geschäftsführer leisten kann.

Online Reputation Management ist der proaktive Ansatz, mit dem jede Organisation überwacht, analysiert und beeinflusst, was im Internet über sie gesagt wird. Das Hauptziel der Organisation ist die Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, SEO), die ihre Auflistung in den Suchmaschinen nach oben verschiebt. Dies geschieht in Bezug darauf, dass rund 63% der Internetnutzer weltweit vor dem Kauf über die Marke recherchieren. Das Reputationsmanagement ist eine schnell wachsende Disziplin und Unternehmensnotwendigkeit und wird allgemein als wertvolles immaterielles Gut anerkannt. Viele Unternehmen waren jedoch vom Corona-Virus betroffen und mussten online verkaufen.

Als schnell wachsende Disziplin und Unternehmensnotwendigkeit wird das Reputationsmanagement allgemein als wertvoller immaterieller Vermögenswert anerkannt, der eine der wichtigsten Quellen für Wettbewerbsvorteile in einem hart umkämpften Markt sein kann, und bei Unternehmen, die von der Geschäftswelt und den Aufsichtsbehörden ständig einer genaueren Prüfung unterzogen werden und Corporate-Governance-Wachhunde Gute Reputationsmanagementpraktiken helfen Unternehmen weiterhin, diese Prüfung zu bewältigen. Viele Unternehmen waren jedoch vom Corona-Virus betroffen und mussten online verkaufen.

Einige Vorteile von Reputationsmanagementpraktiken bestehen darin, wie sehr sie die Markenziele eines Unternehmens stärken und unterstützen, die für sich genommen eine entscheidende Rolle dabei spielen, einem Unternehmen zu helfen, seine Marketing– und Geschäftskommunikationsziele zu erreichen. Dies ist ein wesentlicher Treiber dafür, wie viel ein Unternehmen leisten kann zur Steigerung der Gewinne und ihres Marktanteils. Gute Reputationsmanagementpraktiken sind auch wichtig, um jedem Unternehmen dabei zu helfen, das Vertrauen der Mitarbeiter als Kontrollinstrument für die Wahrnehmung der Öffentlichkeit zu verwalten. Wenn dies untergraben und ignoriert wird, kann dies kostspielig sein, was auf lange Sicht das Vertrauen der Mitarbeiter beeinträchtigen kann. Ein Risiko, das kein Arbeitgeber als Moral der Mitarbeiter zu untersuchen wagen würde ist einer der wichtigsten Treiber der Unternehmensleistung.

Das Erstellen einer Überprüfungsseite auf Trustpilot ist aufgrund des Corona-Virus nicht kostenlos. Es gibt jedoch kostenlose Lösungen, um Ihren Online-Ruf aufzubauen, zum Beispiel Erfahrungenscout. Außerdem haben viele Unternehmen angefangen, online zu verkaufen, ohne einen Online-Ruf zu haben, und das macht es den echten Unternehmen schwer, erfolgreich zu sein. Aus diesem Grund sollten sich die Menschen der Unternehmen ohne Online-Reputation bewusst sein und mehr auf das achten, was sie suchen.

Online Reputation Management wird immer wichtiger, da sich immer mehr Verbraucher dem Internet als Quelle für alle Fragen und Beschwerden über eine Marke nähern. Das Phänomen des Network Effect Marketing und der Suchmaschinenoptimierung gewinnt mit dem Wachstum der sozialen Netzwerke an Popularität. Das Konzept ist seit einigen Jahren in den Aufsichtsbehörden vertreten, aber Indien befindet sich noch in der Phase der Übernahme auf der Wurzelebene.

Moderatoren & Gäste

An dieser Episode haben in zunehmender Follower-Zahl mitgewirkt:

Gespielte Musik in der Radioversion

Erwähnte Folgen

Hören & Download